Seebecken Seilbahnfrei!

Kein Prestigeprojekt auf Kosten von Landschaft und Bevölkerung
 

IG Seebecken Seilbahnfrei

IG Seebecken Seilbahnfrei ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB, mit Sitz in der Stadt Zürich, welcher sich als Dachorganisation aller Organisationen und Einzelpersonen versteht, welche das geplante überdimensionierte Seilbahnprojekt ablehnen.


Vorstand

Präsident:

Martin Maletinsky                                                                                                          

Co-Präsident:

Stephan Lerch

Aktuarin:

Deborah Winzenried

Kassier:

Beat Locher

 

Bisher Erreichtes

 

  • Koordination und Sicherstellung der Finanzierung von Einsprachen direktbetroffener Privatpersonen in allen drei Verfahren:
    - seilbahnrechtliches Konzessionsgesuch beim BAV
    - wasserrechtliches Konzessionsgesuch beim AWEL
    - kantonaler Gestaltungsplan beim Baurekursgericht

    Das kantonale Baurekursgericht hat unserem Rekurs Recht gegeben und den Gestaltungsplan am 13. Dezember 2019 aufgehoben. Die Bauherrschaft hat dieses Urteil angefochten, womit der Entscheid beim Verwaltungsgericht liegt.

    Aufgrund der Einsprachen ist die Bauherrschaft bereits früher zum Schluss gekommen, dass das Projekt nicht wie geplant 2020 realisiert werden kann, mittlerweile wird offenbar mit einer Inbetriebnahme nicht vor 2022 gerechnet.

  • Veranstaltung einer Benefiz-Lesung mit dem Satiriker Hans Suter am 1. Dezember 2019

  • Kontakt zu zahlreichen Politikerinnen und Politikern auf Kantons- und Gemeindeebene, spezielle auch im Vorfeld des Beschlussantrags vom 9.1.2019.

  • Visualisierung der Mastendimensionen mittels eines Strauss farbiger Ballone auf der Seite Mythenquai.

  • Teilnahme an der Veranstaltung Seeufer - Freizeit oder Kommerz am 2. März 2019.

  • Gewinnen von bisher 86 Einzelmitgliedern und 9 Mitgliedorganisationen.

  • Vereinsgründung und Aufsetzen dieser Webseite.