Seebecken Seilbahnfrei!


Kein Prestigeprojekt auf Kosten von Landschaft und Bevölkerung
 

29.1.2020 - ZKB zieht Urteil des Baurekursgerichtes weiter

Wie sie heute, 29.1.2020 in einer Medienmitteilung verlauten liess, wird die ZKB das Urteil in welchem das Baurekursgericht am 13.12.2019 den kt. Gestaltungsplan aufgehoben hat ans Verwaltungsgericht weiterziehen.

Dies ist grundsätzlich das von den Verfahrensregeln vorgesehen Recht der unterliegenden Partei. Etwas unschön im vorliegenden Fall ist jedoch, dass die ZKB Rechtsschritte nach Belieben und ohne Rücksicht auf die Kosten ergreifen kann, da ihr dafür letztendlich Geld des Steuerzahlers zur Verfügung steht, während wir die Gegner uns bei jedem Rechtsschritt überlegen müssen, ob wir uns diesen mit den zur Verfügung stehenden Spendengeldern leisten können.

Der Entscheid zum Weiterzug ist auch unverständlich, weil dadurch weitere Steuergelder verschwendet werden für ein Projekt welches mit grosser Wahrscheinlichkeit nie realisiert werden wird und gegen welches sich mittlerweile Politik, Justiz und Bevölkerung mehrfach und deutlich ausgesprochen haben.

Wir die IG Seebecken Seilbahnfrei sind unsererseits entschlossen, unser Engagement im Interesse von Natur, Landschaft und Bevölkerung weiterzuführen. Dafür sind wir auf Spenden und neue Mitglieder angewiesen!